Bewusstheit für Körper und Geist
ist die Grundlage jeglichen Wohlbefindens

Dafür setzen wir uns ein

Die Entwicklung der Bewusstheit für Körper und Geist ist unser Anliegen. Achtsamkeitsmeditation ist ein Weg, diese Bewusstheit zu entfalten. Die Achtsamkeitsmeditation ist die unterstützende Grundlage für die Anwendung von Achtsamkeit im Alltag. Achtsamkeitsmeditation beruhigt den unsteten Verstand (Geist) und schafft auf diese Weise neue, offene Räume der Wahrnehmung. Die Wahrnehmung wird klarer: Alltägliche körperliche und geistige Schwierigkeiten werden verständnisvoll angenommen und neue Lösungswege eröffnen sich. 


Wege der Achtsamkeit

Achtsamkeitsschulung und Achtsamkeitsmeditation können von jedem Menschen, der das möchte, geübt werden, unabhängig von einer Religionszugehörigkeit. Auch Menschen, die keiner Religion angehören, spirituelle oder atheistische Menschen können Achtsamkeit für sich und andere entwickeln und in ihr Leben integrieren. Wir praktizieren Achtsamkeitsschulung und -meditation basierend auf östlichen und westlichen Ansätzen. 

Mehr spüren, besser wahrnehmen

Lernen Sie die Achtsamkeitsmeditation kennen, z.B. in einem Achtsamkeits-Retreat bei uns. Erfahren Sie, wie Sie Ihre Achtsamkeit entdecken und stärken, um besser auf sich und andere achten zu können. Die Technik wird präzise erklärt. Unser Lehrstil ist undogmatisch und dem westlichen Verständnis angepasst. Der Begriff der Achtsamkeitsmeditation leitet sich von der buddhistischen Vipassana-Methode ab. Wie Vipassana in den 60-ziger Jahren des letzten Jahrhunderts den Weg aus den asiatischen Klöstern in den Westen fand, erfahren Sie im Buch von Frank B. Leder: Achtsamkeitsmeditation und Wege der Einsicht. Ganz entspannt können Sie Erfahrungen mit der Achtsamkeit auch bei einer TouchLife Massage sammeln, die in der Fachpresse als Kunst der achtsamen Berührung bezeichnet wurde.